Stiftung hausen+wohnen

Preisgünstiger Wohnraum

Wohnzugang.

Der Zugang zum Wohnungsmarkt ist für viele sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen stark erschwert: Tieferes Einkommen, Arbeitslosigkeit, Schulden, Betreibungen, mangelnde Sprachkenntnisse erschweren das Finden einer angemessenen Wohnung.



Die Stiftung hausen+wohnen verlangt kein Mietzins-Depot und berücksichtigt die finanzielle Situation der Mieter.

Wohnkosten.

Eine zu hohe Wohnkostenbelastung ist Hauptursache für eine ungenügende Wohnversorgung. Haushalte mit tieferem Einkommen haben eine hohe Wohnkostenbelastung: Dies zwingt sie gezwungenermassen zu Einsparungen in anderen Bereichen wie Gesundheit, Bildung und Ernährung sowie Pflege von sozialen Kontakten.
 

Die Stiftung hausen+wohnen stellt preisgünstige Wohnungen bereit.

Wohnsicherheit.

Seine Wohnung halten zu können ist wichtig: Je weniger ein Haushalt damit rechnen muss, seine Wohnung aufgeben zu müssen, desto sicherer und somit dauerhafter ist seine Wohnsituation.

Die Stiftung hausen+wohnen setzt sich für Ihre Mieter ein und redet mit Ihnen: Wir unterstützen Menschen dabei, ihr Wohnverhalten zu verbessern und Wissen über das Mietrecht aufzubauen, so dass sie ihre Wohnung behalten und gut darin leben können. 

Was zeichnet die Stiftung aus?

Eine angemessene Wohnung ist nicht für alle Haushalte eine Selbstverständlichkeit.

Die gemeinnützige Stiftung hausen+wohnen setzt sich dafür ein, dass Wohnungssuchende für sich und ihre Familien eine angemessene Wohnung zu tragbaren Bedingungen finden können. 

Wir sind verpflichtet unsere Liegenschaften dauerhaft unserem Zweck, bezahlbaren und sicheren Wohnraum zu schaffen, zu halten.

Warum ist ein Zuhause so wichtig?

Wohnung als Lebensmittelpunkt


Wie und wo wir wohnen wirkt direkt auf die Lebensqualität und hat Einfluss auf die Gesundheit, soziale Integration, berufliche Leistungsfähigkeit und Teilhabe in der Gesellschaft.


Wohnen als Grundbedürfnis

Ein Dach über dem Kopf zu haben, unter dem man sich wohlfühlt, ist ein Grundbedürfnis. Das Zuhause ist nicht nur ein Platz zum Schlafen, sondern unsere Schutzburg, ein Ort, an dem wir uns sicher und so gut wie nirgendwo sonst fühlen sollten.
Wohnungssuchende müssen für sich und Ihre Familie eine angemessene Wohnung zu tragbaren Bedingungen finden können.

Marktkräfte reichen nicht

Für eine gute Wohnraumversorgung braucht es auch gemeinnützige Wohnbauträger. Mit ihrem Angebot an preisgünstigen Wohnraum nehmen sie eine ausgleichende Funktion auf dem Wohnungsmarkt wahr.


Stiftung hausen+wohnen

Unser Team

Armin Bossart
Präsident

Thomas Bühlmann

Stiftungsrat

Katharina Fortunato

Stiftungsrat

Rico Romano

Stiftungsrat

Donat Wick

Stiftungsrat

Eric Schirrmann
Geschäftsführer

Hugo Wehrli
Bewirtschafter

Unsere Geschichte

  • 1992 als Verein gegründet
  • Gründung stand im Zusammenhang mit der Schaffung des 12-Mio-Kredits für die Erhaltung von preisgünstigem Wohnraum durch die Stadt St. Gallen
  • 2007 wurde der Verein in eine gemeinnützige Stiftung umgewandelt
  • Heute verwaltet die Stiftung einen Bestand von rund zwei Dutzend Liegenschaften mit 160 Wohnungen in der Stadt St. Gallen


Die Stiftung hausen+wohnen leistet einen wichtigen Beitrag an einen funktionierenden Wohnungsmarkt.

Unser Ziel

Mehr preisgünstigen Wohnraum schaffen und erhalten, Wohnsicherheit erhöhen.